Gehe zum Haupt-Inhalt

  • Hintergrundbild 1: Family Counseling Ausbildung: Teilnehmerin in Nahaufnahme
  • Hintergrundbild 2: Family Counseling Ausbildung: 2 Teilnehmerinnen im Fokus-Gespräch
  • Hintergrundbild 4: Family Counseling Ausbildung: Lehrtherapeut Svend Anderson im Fokus-Gespräch
  • Hintergrundbild 5: Family Counseling Ausbildung: Lehrtherapeutin Robin Menges
  • Hintergrundbild 6: Family Counseling Ausbildung: Eine zufriedene Teilnehmerin

FAQ - Fragen und Antworten

 

Was ist der Unterschied zwischen systemischer und experientieller Familientherapie

Auch die experientielle Familientherapie arbeitet systemisch, in dem Sinne, dass alle relevanten Personen miteinbezogen werden. Der Fokus liegt aber auf dem Einzelnen im Kontext seiner Beziehungen. Damit verbunden entsteht die Möglichkeit der persönlichen Verantwortungsübernahme und der Stärkung der Integrität des Einzelnen.

Der systemische Ansatz arbeitet mit verschiedenen Methoden. In der experientiellen Familientherapie sind die methodischen Handwerkszeuge nachrangig. Die Begegnungsqualität im Hier und Jetzt ist für den Therapeuten sowohl Impulsgeber für Interventionen als auch Ziel der Intervention.

Im experientiellen Ansatz brauche ich das Einfühlen in mein Gegenüber und die Integration dessen mit meinen Gefühlen und Gedanken, sowie das Zurückgeben meiner emotionalen Reaktion als Angebot.

Der experientielle Ansatz ist ein emotionsfokussierter Zugang (Greenberg, 2011), der die menschliche Fähigkeit des Einfühlungsvermögens als Ressource nutzt und durch Interventionen im Hier und Jetzt eine neue Begegnungsqualität zwischen den Familienmitgliedern möglich macht. Das ermöglicht in Folge auch eine Verhaltensänderung, weil erst durch das unmittelbare Erleben neue innere Räume und neurologische Bahnen angelegt werden.

Ist die experientielle Familientherapie als psychotherapeutische Schule in Österreich anerkannt?

Nein – Die experientielle Familientherapie ist in Österreich nicht als psychotherapeutische Ausbildung anerkannt.

Für wen ist diese Ausbildung interessant?

Die unmittelbare Anwendbarkeit und Relevanz des Gelernten ist unser Hauptanliegen. Unsere Lehrgänge sind interdisziplinär angelegt, weil wir es für das Arbeiten mit Familien und das Verstehen von interpersonalen Dynamiken als sehr bereichernd und vertiefend erleben, wenn unterschiedliche Berufsgruppen gemeinsam ausgebildet werden.

Deshalb ergeht unsere Einladung an PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, FrühförderInnen, PädagogInnen, ErgotherapeutInnen und BeraterInnen. Aus der Erfahrung unserer dänischen KollegInnen wissen wir auch, dass PersonalmanagerInnen, RichterInnen und TheologInnen diese Ansätze in ihrem jeweiligen Berufsfeld gut und gerne anwenden.

Menschen, die eine Qualifikation als BeraterIn brauchen, können sich mit unserem Lehrgang, zusammen mit der geforderten Praxis, auch in diesem Bereich selbstständig machen. (WKO-zertifizierter LSB Lehrgang)

Mich faszinieren diese Ansätze – ich möchte mich beruflich umorientieren und Familien begleiten. Wie mache ich das?

Um mit diesen Ansätzen angestellt oder selbstständig arbeiten zu können, braucht es in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien ganz unterschiedliche Voraussetzungen.

Das Mindestalter von 25 Jahren, 3 Jahre relevante Erfahrung im sozialen/pädagogischen/medizinischen oder therapeutischen Bereich, geistige, seelische und körperliche Stabilität und die Teilnahme an einem Motivationsgespräch bzw. einem Einführungstag, sowie die Bereitschaft zur persönlichen Entwicklung sind die Voraussetzung zur Teilnahme an unserem Lehrgang.

Der Lehrgang ist als LSB-Ausbildungslehrgang zertifiziert und berechtigt zuzüglich der nötigen Praxis in Österreich zum Erwerb des Gewerbescheines als Lebens- und Sozialberater und damit der selbständigen beratenden Tätigkeit.

Wenn Sie Fragen dazu haben, freuen wir uns über eine persönliche Kontaktaufnahme, damit wir Sie auf diesem Weg begleiten können.

Ich spreche nicht sehr gut Englisch. Ich fürchte, dass ich nicht so viel vom Lehrgang profitieren kann, da die Dänischen TherapeutInnen Englisch sprechen.

Der Großteil der ReferentInnen sind aus dem deutschsprachigen Raum.

Uns liegt sehr viel daran, dass jeder so viel wie möglich verstehen und in seinen eigenen Alltag übersetzen kann.

Jeder Block englischsprachiger ReferentInnen wird von einer deutschsprachigen Co-TherapeutIn oder Co-SupervisorIn begleitet.

Die dänischen LehrtherapeutInnen sprechen Englisch. Ihr Englisch ist sehr gut verständlich, da es nicht ihre Erstsprache ist. Durch ihre langjährige Erfahrung im deutschsprachigen Raum verstehen sie gut Deutsch und können die Arbeit, die auf Deutsch stattfindet auch direkt supervidieren oder auf Fragen meist ohne Übersetzung eingehen.

Die Erfahrung zeigt uns, dass die Sprache auch für TeilnehmerInnen mit geringen Englischkenntnissen kein Problem ist.

Warum ist der Lehrgang in Innsbruck?

Unser Lehrgang findet derzeit ausschließlich in unseren eigenen Räumlichkeiten in Innsbruck statt. Unser Einzugsgebiet ist Österreich, Süddeutschland, Südtirol und die Schweiz. Innsbruck ist mit dem Railjet aus Wien in etwas mehr als 4 Stunden, von Zürich aus in 3,5 Stunden erreichbar.

Wir machen auch die Erfahrung, dass es Sinn macht eine solch intensive Ausbildung nicht im gewohnten Rahmen zu machen. Die Prozesse sind sehr intensiv und auch unsere Arbeitszeiten sehr dicht. TeilnehmerInnen, die sich dazwischen und danach noch um Kinderbetreuung, Haushalt oder Berufliches kümmern müssen, sind oft sehr gefordert und profitieren nicht so davon. Wir empfehlen Menschen, die in der Nähe wohnen, dies zu berücksichtigen und sich genügend Auszeit rundherum zu nehmen.

Ich will in Österreich mit diesem Ansatz arbeiten. Was brauche ich da?

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Arbeit als Selbstständiger oder als Angestellter zu unterscheiden. Als Angestellte können Sie diesen Ansatz im pädagogischen, sozialpädagogischen und vielen anderen Settings integrieren.

Wenn sie jedoch selbstständig als BeraterIn tätig werden wollen, brauchen sie entweder einen Grundberuf, der Ihnen eine beratende Tätigkeit erlaubt (Psychotherapie, Klinischer PsychologIn oder den Gewerbeschein als LSB). Sie können aber auch den LSB (Lebens- und Sozialberater) mit Hilfe unseres Lehrganges, zusätzlich der geforderten Praxis, erwerben.

Für Arbeitsstellen unterschiedlicher Träger im Sozialbereich ist unsere Fortbildung eine gute Grundlage und durch die zunehmende Bekanntheit auch für Arbeitgeber interessant.

Wenn Sie therapeutisch mit Familien, Paaren und Einzelpersonen arbeiten wollen, müssen Sie entweder PsychotherapeutIn oder klinische PsychologIn sein.

Stand Juni 2017

Ich will in Deutschland mit diesem Ansatz arbeiten. Was brauche ich da?

Mit unserem Abschlusszertifikat zum Family Counselor können Sie in Deutschland eine Familienberatungspraxis eröffnen oder sich in entsprechenden Einrichtungen bewerben. In Deutschland gelten keine Einschränkungen bei der Ausübung der Beratungstätigkeit.

Wenn Sie selbstständig behandeln oder therapeutisch tätig sein wollen, brauchen Sie als offizielle Basis den kleinen Heilpraktiker für Psychotherapie.

Details zu den Ausbildungen und Anrechnungen sind länderspezifisch und müssen an den zuständigen Stellen erfragt werden.

Stand Juni 2017

Ich will in der Schweiz mit diesem Ansatz arbeiten. Was brauche ich da?

Beratungskontext:
In der Schweiz können Sie als Family Counselor ohne weitere Qualifikationen selbstständig beratend tätig werden oder sich in Institutionen bewerben (evtl. werden je nach Institution zusätzliche Qualifikationen erwartet). 

Therapeutischer Kontext:
Für den Einsatz des Family Counseling in therapeutischen Kontexten bedarf es einer psychologischen/psychotherapeutischen Grundausbildung. 

Stand Juni 2017

Ich will in Italien mit diesem Ansatz arbeiten. Was brauche ich da?

Beratungskontext:
Die Anrechnung/Vergleichbarkeit mit Südtiroler Ausbildungen und die Möglichkeiten der Anwendung im selbstständigen Bereich werden derzeit noch abgeklärt. 

Therapeutischer Kontext:
Nur psychologische PsychotherapeutInnen dürfen im therapeutischen Kontext arbeiten. 

Stand Juni 2017

 

 

Family-Counseling-Netzwerk

Family-Counselor-
Netzwerk

Hospitation

Gratis Hospitation
Lehrgang

Jesper Juul

Jesper Juul Online
Beratung & Supervision